895740

Einer der letzten Apple I steht zur Versteigerung

20.02.2003 | 10:20 Uhr |

München/Macwelt - Nur noch etwa 30 Stück der einst 200 produzierten Apple I sind noch in Umlauf, eine der Raritäten steht am kommenden Wochenende zur Versteigerung. Wie die Website Wired.com berichtet, plant der Verkäufer mit dem Rechner, der als Bausatz 1976 für 666 Dollar in den Handel gekommen war, zwischen 16.000 und 22.000 Dollar zu erlösen. Von Freitag Morgen (Pacific Time) bis Samstag Nachmittag hat die Auktion auf der Vintage Computer Festival Site geöffnet. Der die Versteigerung begleitende Broker Sellam Ismail preist das Museumsstück als "wohl eines der feinsten Exemplare eines Apple I, das ich je gesehen habe". Der Verkäufer das Geräts, das komplett mit Motherboard, Tastatur, Stromversorgung, Holzgehäuse und Originalzubehör wie Software und Handbüchern unter den Hammer kommt, möchte anonym bleiben. Hinweise deuten aber darauf hin, dass es sich bei der Ware um einen der 50 Computer handelt, die Apples erster Kunde, Paul Terell's Byte Shop in Mountain View, der damals jungen Firma von Steve Jobs und Steve Wozniak abgenommen hatte. pm

Info: Vintage Computer Festival

0 Kommentare zu diesem Artikel
895740