889922

Einfache Firewall für Mac-OS X

26.02.2002 | 16:01 Uhr |

München/Macwelt- Um seinen Mac vor Attacken aus dem Internet zu schützen, hilft eine Firewall. Unter Mac-OS X regelt eine standardmäßig installierte Firewall alle Zugriffe aus dem Internet auf den Computer. Diese Systemeinstellung lassen sich aber nicht ohne weiteres verändern. So benötigen einige Nutzer etwa mehr Zugriffsmöglichkeiten auf den Rechner, andere weniger. Die Internetverbindungen regelt das System über eine Reihe von Ports, die das Programm Impasse unter Mac-OS X nach Wunsch öffnet und schliesst: Je mehr Kommunikationswege offen stehen desto bequemer und unsicherer, je mehr geschlossen sind, desto sicherer ist der Mac. Das 10 US-Dollar teure Programm integriert sich nach einer Installation in die Systemeinstellungen und erlaubt eine einfache Kontrolle der Zugriffsmöglichkeiten auf den Rechner. Eine gewisse Kenntnis der einzelnen Ports und Zugriffsarten ist allerdings erforderlich. sw

Info: Impasse http://www.glu.com/products/impasse/

0 Kommentare zu diesem Artikel
889922