1178458

Spracherkennungsexperte Nuance übernimmt Swype

07.10.2011 | 13:16 Uhr |

Mit dem Worterkennungssystem Swype lassen sich Buchstaben und Wörter auf einem Touchscreen eingeben, indem man mit dem Finger oder einem Eingabestift ohne abzusetzen quer über die virtuelle Tastatur fährt.

Von dem Deal berichtet unter anderem das IT-Online-Magazin Electronista. Demnach sind über 100 Millionen US-Dollar geflossen. Nuance ist unter anderem bekannt für seine Spracherkennungs -und Diktatsoftware auf PC und Mac (Dictate 2.5). Außerdem gehören dem Unternehmen auch die Rechte an T9 (Text on 9 keys), das auf vielen Handys verbreitet ist. Mit der inzwischen offiziell bestätigten Übernahme von Swype wird Nuance zum wichtigsten Lieferanten von Tastatur-Layouts für Handys und Smartphones, egal ob diese T9 oder wie auf vielen Android- oder Windows-Mobile-Smartphones Swype nutzen. Auch Kombinationen dieser beiden Systeme wie T9 Trace existieren bereits. Angesichts des Engagements von Nuance auf dem Mac und für iOS ist zu erwarten, dass die Technologie von Swype früher oder später auch auf Apple-Geräten landet, vermutlich in Kombination mit anderen Funktionen für die Sprach- und Tastatureingabe.

Info: Electronista

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178458