869099

Einigung: Bald Beatles-MP3s bei iTunes & Co. zum Download?

12.04.2007 | 17:17 Uhr |

Bislang sah man als Beatles-Fan bei iTunes und MP3-Download-Portalen in die Röhre: Die Songs der Fab Four waren nicht für den Online-Verkauf freigegeben. An digitale Versionen von "Let it be", "Lady Madonna", "Can't buy me love", "Hey Jude" oder "Get back", kam man nur über Umwege - etwa über die Aufzeichnung von Web-Radio-Streams. Nachdem nun ein Rechtsstreit mit EMI endlich abgeschlossen ist, könnten es die Beatles bald in die Download-Charts schaffen.

apple corps
Vergrößern apple corps

Darauf haben Fans viele Jahre gewartet: Hits der Beatles könnten schon bald die offiziellen Internet-Charts stürmen. Der Weg für sämtliche Singles und Alben der Superband zu legalen Musikanbietern im Internet sei jetzt durch die Beilegung eines Rechtsstreits zwischen den Ex-Beatles und dem Musikkonzern EMI freigemacht worden, berichtete die britische Zeitung "Daily Telegraph" am Donnerstag.

Bei dem Streit ging es um Forderungen von Paul McCartney und Ringo Starr sowie der Erben von John Lennon und George Harrison für angeblich nicht gezahlte Tantiemen in Höhe von rund 30 Millionen Pfund (45 Millionen Euro). Die Ex-Beatles hatten ihrer einstigen Plattenfirma vorgeworfen, zwischen 1994 und 1999 zu geringe Verkaufszahlen für ihre Singles und Alben angegeben und daher zu geringe Gewinnbeteiligungen überwiesen zu haben.

EMI und die Beatles-Firma Apple Corps Ltd. hätten sich nun im Grundsatz geeinigt, berichtete die Zeitung. Damit sei ein Vertrag über den Verkauf des gesamten Songkatalogs der Beatles durch Musik-Websites wie beispielsweise :iTunes in greifbare Nähe gerückt. Mit den legalen Downloads kämen nicht nur etliche Millionen Pfund in die Kassen der Ex-Beatles sowie der Erben. Die alten Hits der Band aus Liverpool dürften auch die an Verkaufszahlen orientierten Internet-Charts erobern.

:Apple und Beatles beenden jahrelangen Rechtsstreit (PC-WELT Online, 06.02.2007)

0 Kommentare zu diesem Artikel
869099