2136794

Einkaufs-Apps erhalten eigene Kategorie ab 5. November

27.10.2015 | 13:19 Uhr |

Der schwarze Freitag naht auch in Europa, in China startet fast zeitgleich eine ähnliche starke Verkaufssaison. Apple ist bestens vorbereitet.

Seinen App Store fasst Apple nur sporadisch an, und falls doch, bekommt er allenfalls kosmetische Änderungen. Zur Einkaufssaison vor Weihnachten will der Apple Apps mit Einkaufsfunktionen stärker in den Fokus rücken und sie ab dem 5. November in einer Extra-Kategorie  im App Store anzeigen. Dies hat in einem Gespräch mit Fortune die Vize-Präsidentin von Apple Pay Jennifer Bailey angedeutet. Momentan sind solche Apps noch bei den Lifestyle-Apps eingegliedert, ab der nächsten Woche sind Ebay, Amazon, Groupon und Co. in ihrer eigene Kategorie einsortiert. Dazu gehören werden nicht nur klassische Einkaufs-Apps, sondern auch Apps mit Preis- oder Produktvergleichen, Apps mit Produkttests, Gutschein-Apps und dergleichen.

Der Schritt erscheint durchaus logisch, denn laut Angaben von Yahoo und Google steigt die Nutzung solcher Apps schneller als bei den vergleichbaren Apps aus den anderen Kategorien. Auch Apple Pay wird wohl von einem solchen Schub profitieren. Zwar sagt Bailey gegenüber Fortune nicht genau, wie viele iPhone- oder Apple-Watch-Inhaber regelmäßig den Bezahldienst von Apple nutzen, die Entwicklung gehe jedoch in die richtige Richtung. Demnach steigt die Nutzung jeden Monat im zweistelligen Prozent-Bereich im Vergleich zum Vormonat. Apple wolle einige genaueren Zahlen heute Abend auf der Quartalskonferenz an Aktionäre und die Presse weitergeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2136794