994834

Einsteiger-Spiegelreflex von Canon

10.06.2008 | 09:59 Uhr |

Den Einsteiger-Platz digitaler Spiegelreflex-Kameras hat Canon bislang nicht besetzt. Das hat Canon jetzt mit der EOS 1000D nachgeholt.

Canon EOS 1000D mit aufgeklappten Blitz.
Vergrößern Canon EOS 1000D mit aufgeklappten Blitz.
© Canon
Canon EOS 1000D mit Kit-Objektiv.
Vergrößern Canon EOS 1000D mit Kit-Objektiv.
© Canon

Kameras wie die Nikon D40x, Pentax K110, Sony Alpha 200 und Olympus E-420 waren zwar eher da, Platzhirsch Canon folgt mit der EOS 1000D dagegen recht spät in die Riege der Einsteiger-DSLRs. Ab Ende Juli kann man sich die kleinste DSLR-Kamera von Canon kaufen, ihr Gehäuse hat einen empfohlenen Verkaufspreis von 549 Euro, inklusive dem Kit-Objektiv EF-S 18 - 55 mm IS wechselt die EOS 1000D für 649 Euro den Besitzer. "IS" steht übrigens für den optischen Bildstabilisator des Objektivs.

Ein Blick ins Innere der EOS 1000D.
Vergrößern Ein Blick ins Innere der EOS 1000D.
© Canon

Die technischen Eckdaten der Kamera sind im Vergleich zur Konkurrenz nicht herausragend: Ein 10,1 Megapixel großer CMOS-Bildsensor fängt das Bild ein, die Serienbildfunktion ist mit drei JPEG-Bildern pro Sekunde beziehungsweise 1,5 RAW-Bildern pro Sekunde vergleichsweise langsam. Wie bei den anderen DSLR-Kameras nutzt auch die EOS 1000D einen Digic-III-Bildprozessor. Somit ist es möglich, die Serienbild-Geschwindigkeit konstant zu halten bis die Speicherkarte voll ist. Bei manchen anderen Kameramodellen verringert sich die Serienbildgeschwindigkeit nach einigen aufgenommenen Fotos. Außerdem soll der Bildprozessor laut Canon für eine hochwertige Bildwiedergabe, eine schnelle Signalverarbeitung sowie für eine umgehende Einsatzbereitschaft der Kamera nach dem Einschalten sorgen.

Rückansicht der EOS 1000D.
Vergrößern Rückansicht der EOS 1000D.
© Canon

Weitere Ausstattungsmerkmale der EOS 1000D sind eine Liveview-Funktion und ein Sensor-Reinigungsprogramm. Die Sensorreinigung arbeitet in drei Schritten: Staub reduzieren, abweisen und entfernen.

Die 450 Gramm schwere Kamera (nur Gehäuse) bietet ein 2,5 Zoll großes Display mit einem weiten Betrachtungswinkel. Der integrierte Blitz versteht sich auf E-TTL II, angeschlossene Blitze Speedlite 580 EXII und Speedlite 430 EXII lassen sich über das Kameramenü einstellen. Die Bilder werden auf einer SD Card gespeichert, auch eine SDHC Card wird unterstützt.

Info: Canon, www.canon.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
994834