2160553

Nutzer steigen auf El Capitan langsamer als auf Vorgänger um

03.12.2015 | 09:07 Uhr |

Auf rund 38 Prozent aller Macs, die im Netz unterwegs sind, ist bereits El Capitan installiert. Doch ein Vorgänger-System kann noch besser.

Langsamere Aktualisierung: Apple verweist immer wieder stolz darauf, dass seine Kunden die Angebote kostenloser Betriebssystemupdates schneller und intensiver wahrnehmen, als es auf anderen Plattformen der Fall ist. So fällt es Apple auch leichter, die Unterstützung älterer Betriebssysteme einzustellen, ein Fall wie der von Windows XP , das auch mehr als zehn Jahre nach seiner Veröffentlichung auf einer nennenswerten Zahl von Rechnern läuft, kommt bei Apple bisher nicht vor – nicht einmal Mac-OS X 10.6 Snow Leopard hält sich so lange so hartnäckig .

Mit OS X 10.11 El Capitan scheint aber erstmals die Upgraderate und -geschwindigkeit zu fallen. Laut Net Applications war OS X 10.11 El Capitan zwei Monate nach seiner Veröffentlichung auf 38 Prozent aller Macs installiert, was einen Zuwachs von 11 Prozentpunkten gegenüber dem Wert einen Monat nach Start bedeutet. Doch ist festzustellen, dass vor einem Jahr Mac-Anwender schneller auf OS X 10.10 Yosemite umgestiegen sind, zwei Monate nach dessen Veröffentlichung waren bereits 44,5 Prozent aller Macs auf dem neuesten Stand des Betriebssystems. Immerhin 14 Prozent aller Rechner seien noch mit nicht mehr unterstützen Systemen unterwegs, also OS X 10.8 Mountain Lion und älter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2160553