2129480

El Capitan vereinfacht Windows-Installation

02.10.2015 | 10:38 Uhr |

Fortan genügt eine ISO-Datei, um Windows via Bootcamp auf den Mac zu installieren. Das gilt aber nicht für alle Rechner

In OS X 10.11 El Capitan hat Apple im Bootcamp-Assistenten eine wesentliche Änderung vorgenommen. Um Windows auf dem Mac zu installieren, benötigt man das Microsoft-System nicht mehr zwingend auf CD/DVD oder USB-Stick, es genügt auch eine ISO-Datei. Der Installationsprozess wird dadurch deutlich verkürzt, denn kauft man Windows als digitalen Download, muss man nicht erst daraus einen USB-Stick erstellen oder den Installer auf DVD brennen. Möglich macht das eine Änderung in der Firmware, erklärt iDownloadblog . Der Bootcamp-Assitent legt während der Installation neben der Bootcamp-Partition eine weitere Partition namens OSXRESERVED mit allen benötigten Installations- und Firmware-Dateien an. Die Partition wird beim nächsten Booten unter OS X gelöscht, sofern sie nicht mehr benötigt wird.

Es unterstützen jedoch nicht alle Macs die neue Firmware, iMac (21,5 und 27 Zoll), Macbook Pro 13 Zoll und Macbook verlangen weiterhin nach einem externen Medium. Insbesondere im letzten Fall ist das lästig, da das Macbook nur einen USB-C-Anschluss bietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2129480