939567

Electronic Arts fehlt es an Kassenschlagern

28.07.2005 | 10:26 Uhr |

Aufgrund des vergleichsweise schwachen Spieleangebots sowie gestiegener Betriebs- und Entwicklungskosten hat Electronic Arts (EA) in seinem Auftaktquartal 2005/06 wie erwartet einen Nettoverlust verbucht.

der pate marlon brando spiel ea games
Vergrößern der pate marlon brando spiel ea games

Gleichzeitig senkte der weltgrößte Hersteller von Videospielen wegen des auf Frühjahr 2006 verschobenen Starts des Konsolenspiels "The Godfather" den Ausblick für den Rest des Geschäftsjahres. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
939567