873192

Ende der Schriftenprobleme?

11.08.2000 | 00:00 Uhr |

Sechs Schriftenfamilien gibt es ab sofort bei Adobe im

Open-Type-Format. Alle Schriftenfamilien tragen die Zusatzbezeichnung

"Pro". Verfügbar sind Calcite Pro, Adobe Garamond Pro, Myriad Pro,

Silentium Pro, Tekton Pro und Warnock Pro. Die in Zusammenarbeit

zwischen Adobe und Microsoft entwickelte

Open-Type-Schriftentechnologie ist plattformunabhängig, so dass man

dieselbe Schrift sowohl mit dem Mac-OS als auch mit Windows einsetzen

kann. Außerdem gibt es wie bei Truetype-Schriften nur noch eine

einzige Datei und keine Trennung mehr in Bildschirm- und

Druckerschriften wie bei Postscript-Fonts. Intern enthält eine

Open-Type-Schrift entweder das Truetype- oder das Postscript-Format.

Für die Zeichensatzbelegung kommt Unicode zum Einsatz, so dass eine

Open-Type-Schrift einen wesentlich umfangreicheren Zeichenvorrat

anbietet als bisherige Schriften. th

Adobe, Internet: www.adobe.com/type/opentype/main.html

0 Kommentare zu diesem Artikel
873192