1013687

Sanyo baut Solarzellengeschäft aus

17.02.2009 | 07:26 Uhr |

Unter Druck der weltweiten Nachfrage wollen Sanyo und Sharp ihre Solarzellenfertigung bis 2010 verdoppeln.

Sanyo Solarzellen
Vergrößern Sanyo Solarzellen

Sanyo wird seine Solarzellen-Produktion verdoppeln, um der weltweiten Nachfrage gerecht zu werden. Mit dem Ausbau von zwei Fabriken in Japan soll die Produktion von derzeit 340 auf 600 Megawatt angekurbelt werden.

In Osaka und Shimane in West-Japan will Sanyo mit einer Investition von 65 Millionen US-Dollar die Produktion ausbauen, gab Sanyo in einer Pressemitteilung am Montag bekannt. Die Umbaumaßnahmen sollen bis Oktober 2009 abgeschlossen sein. Der erweiterte Produktionsstart ist abhängig von der Marktlage, aber derzeit plant Sanyo, noch im Oktober loszulegen. Das 600-Megawatt-Ziel soll bis Abschluss des finanziellen Jahres 2010, d.h. im März 2011, erreicht werden.

Zusätzlich will auch Panasonic in das Solargeschäft einsteigen und mit Sanyos Hilfe seine eigenen Solarzellen- und Batterie-Abteilungen aufbauen. Sanyo fokussiert erfolgreich auf Solartechnologie und hat bereits in den letzten beiden Jahren seine Produktion auf derzeit 340 Megawatt mehr als verdoppelt.

Aber auch mit dem Ausbau auf 600 Megawatt liegt Sanyo weiterhin auf Platz zwei hinter dem Marktführer Sharp . Sharp verfolgt seine eigenen Ausbaupläne. Bis 2010 will es seine Solarzellenproduktion von derzeit 710 Megawatt auf 1,7 Gigawatt pro Jahr erhöhen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1013687