881050

Entlassungen bei Compaq

01.07.1998 | 00:00 Uhr |

Compaq hat nach dem Kauf von Digital Equipment Corporation und Tandem Computer, der das Unternehmen zum zweitgrößten Computerhersteller weltweit nach IBM gemacht hat, eine Konsolidierungsphase eingeläutet. Erster Schritt ist die Entlassung von 5000 Mitarbeitern, 4000 davon in Firmen außerhalb der USA. Vor allem Fabriken und Niederlassungen von Digital werden entweder mit Compaq-Niederlassungen zusammengelegt oder aufgelöst. Insider der Branche erwarten, daß noch wesentlich mehr der 15 000 DEC-Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren werden.

Ziel der Entlassungen, heißt es nach Firmenangaben, seien eine bessere Unternehmensstruktur sowie ein verbesserter Kundenservice. So soll weltweit jeder Kunde nach spätestens fünf Tagen seinen Compaq-Rechner erhalten. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
881050