959106

Entwickler sehen Änderungen bei Apples Open-Source-Lizenz

15.11.2006 | 10:20 Uhr |

Offenbar legt Apple seit kurzem strengere Maßstäbe bei der Verwendung von Open Source-Software aus dem eigenen Hause an.

Besonders scheinen davon die Projekte betroffen zu sein, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Intel-Version von Mac OS X auf Nicht-Macs zu nutzen. Das OSx86 Kernel Development Blog weist in einem Eintrag auf einen Zusatz in der Apple Public Source License hin, der jetzt in die Lizenzbestimmungen bei jeder Open-Sourc-Software eingepflegt worden ist.

Schon entstehen Verschwörungstheorien: Ist nicht gerade mit Donald J. Rosenberg ein neuer Chef-Jurist bei Apple eingezogen? Bringen die neuen EFI-Updates für die Intel-Macs von heute früh gar neuere, für Leopard vorgesehene Sicherungsmechanismen mit? Leicht paranoide Panik bricht im Freeflux-Blog des Projekts aus, wobei Hacker Semthex weiter davon ausgeht, dass die für den x86-Hack notwendigen Änderungen am Quellcode nicht durch diese mutmaßlichen Änderungen in den Lizenzbestimmungen berührt werden. Die anschließende Diskussion stellt sich die Frage, in wie weit die Endbenutzer-Lizenzbestimmungen (EULA) und der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) auf eine Mac OS X 10.4.x-Version anwendbar sind, die mit Hilfe des Semthex-Hacks auf normalen PCs laufen. Obwohl die ersten Intel-Macs hardwareseitig in der Lage waren, über den TPM-Chip bei Software-Installationen Kontrolle über Recht und Unrecht zu erhalten, hat Apple diese Technologie nie eingesetzt und verzichtet bei aktuellen Modellen auch auf diesen Chip. Eine andere Art des Kopierschutzes vermutet Amit Singh : Er hat vor Kurzem entdeckt, dass Teile der Systemprogramme wie Finder und Dock verschlüsselten Code laden. Dies könnte in Zukunft unterbunden werden, wenn nicht der erwartete Prozessor oder eine von Apple nicht autorisierte Firmware auf dem PC-System zu Grunde liegen. Doch genau diese Kernel-Erweiterung, nämlich dsmos (Don't steal MacOS), unterliegt einer früheren Lizenz, die weit weniger restriktiv ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
959106