955894

Entwickler über iPod-Spiele enttäuscht

22.09.2006 | 12:45 Uhr |

Spiele-Entwickler, die teilweise seit Jahren für den Mac programmieren, zeigen sich enttäuscht von Apples Angebot an Spielen für den iPod.

iPod Spiele
Vergrößern iPod Spiele

Von den bislang neun im iTunes Store angebotenen Spielen stammt keines von Firmen, deren Spiele man auf einer Hardware von Apple erwarten würde, schreiben unsere Kollegen von Macworld. Glenda Adams, Direktorin für Entwicklung bei Aspyr Media zeigt sich unserer Schwesterzeitschrift gegenüber enttäuscht. Aspyr habe in den vergangenen Jahren Apple zahlreiche Ideen für iPod-Spiele unterbreitet, was aber zu nichts führte. Das geschlossene System, das der iPod-Hersteller nun herausgebracht habe, sei enttäuschend. Aspyr können nicht nur eine 10-jährige Erfahrung von Mac-Programmierung vorweisen, sondern habe auch mit Spielen für Handhelds bewiesen, dass man "eine Menge für den iPod-Spiele-Markt" zu bieten habe.

Ein anderer Entwickler, der anonym bleiben mochte, kritisiert Apple härter: "Es war lahm von Apple, die Leute zu ignorieren, die ihnen gegenüber loyal waren. Wir waren bereit und willig, ihnen alles zu liefern, was sie gewollt hätten."

Der Präsident von Pangea Software Brian Greenstone zeigt zwar Verständnis dafür, dass Apple den iPod unter Kontrolle behalten wolle, ist aber enttäuscht, keinen Zugang zum System zu haben. "Ich weiß, ich könnte mit ein paar Spielen herauskommen, die das jetzt erhältliche Zeug t in den Schatten stellen." Originärer Content sei ein wichtigerer Kaufgrund als Spiele wie Tetris, die "schon auf 100 anderen Plattformen" erhältlich seien.

Apple hat bisher trotz zahlreicher Anfragen von Spieleentwicklern kein Software Development Kit (SDK) für iPod-Spiele herausgegeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955894