2160493

Epson entwickelt Papier-Recycling fürs Büro

02.12.2015 | 17:53 Uhr |

Recyceln ist für die Umwelt besonders wichtig und zukünftig können Büros dies auch direkt im Büro erledigen. Mit einer neuen Erfindung der Firma Seiko lässt sich altes Papier in neues umwandeln.

Seiko Epson Corporation hat ein Gerät entwickelt, welches als weltweit erste bürotaugliche Papierrecycling-Maschine gehandelt wird. Es soll altes und gebrauchtes Papier, für welches keine Verwendung mehr besteht, in neues, benutzbares Papier recyceln – und das gänzlich ohne den Gebrauch von Wasser. Epson plant, 2016 in den sogenannten „PaperLab“ in Japan in Massenproduktion zu geben, 2017 soll der Verkauf beginnen. Unternehmen, die den PaperLab installieren, sollen laut Phys.org in der Lage sein, Papier mit unterschiedlicher Größe, Stärke und Oberflächen herzustellen.

 Am 10. bis zum 12. Dezember wird der PaperLab auf der Eco-Products 2015 in Tokio vorgestellt. Mit dem PaperLab möchte Epson dem Papier wieder an Wert verleihen und das Recycling einen Schritt weiter bringen. Natürlich soll die Maschine auch einige Features haben:

1. Recycling-Prozess im Büro

Normalerweise erfolgt der Recycling-Prozess in externen Unternehmen, weshalb das alte Papier vom Büro zu der zuständigen Behörde transportiert werden muss. Mit dem PaperLab möchte Epson den Prozess verkürzen und den Arbeitsaufwand im Büro minimieren.

2. Sichere Vernichtung von vertraulichen Dokumenten

Was früher ein Schredder übernehmen musste, ist jetzt natürlich auch der PaperLab für zuständig. Die Maschine zerschneidet Papierdokumente in kleinste Teile und sorgt somit für eine sichere Entsorgung.

3. ­Produktion von diversen Papierarten

In nur drei Minuten soll der PaperLab Altpapier in neues Papier umwandeln können. Das System kann circa 14 A4 Seiten pro Minute und 6.720 Blätter in einer acht Stunden Schicht. Allerdings kann das Gerät auf Befehl auch andere Papiergrößen mit unterschiedlichen Eigenschaften herstellen.

4. Umweltfreundliche Leistung

Nur weil der PaperLab recyceln kann, bedeutet das nicht, dass er auch automatisch umweltfreundlich ist. Für Epson war dies jedoch oberste Priorität. Das Gerät kann Papier ohne den Gebrauch von Wasser herstellen. Normalerweise ist für die Produktion eines einzigen A4 Papiers ein Glas Wasser notwendig. Epson wollte jedoch eine umweltschonende Lösung entwickeln, sodass diese Notwendigkeit für den PaperLab nicht mehr notwendig ist.

Besonders für große Firmen und Unternehmen sollte ein solches Gerät interessant sein. Der Preis für den PaperLab ist noch nicht bekannt, genau wie weitere Angaben zu Größe und Stromverbrauch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2160493