965434

Equinux bringt TV-Stick Tube Stick

01.03.2007 | 14:43 Uhr |

Equinux steigt in den Ring und spielt mit den Muskeln: TubeStick heißt der TV-Empfänger für das digitale Antennenfernsehen DVB-T und den USB-Port, den das Münchner Unternehmen seit heute anbietet. Aggressiv ist der Preis: 39,95 Euro für das komplette Paket aus Hard- und Software.

Wieder versucht ein Mitbewerber, die Marktmacht von Elgato und EyeTV zu brechen. Vor zwei Jahren wagte sich Formac mit der "watchandgo"-Reihe in das Segment digitales Fernsehen, jetzt startet Equinux mit dem TubeStick den Großangriff. Eigentlich ist das Haus für Kommunikationslösungen bekannt, entwickelt aber seit rund zwei Jahren immer mehr Media-Software. Mit einem Kampfpreis von unter 40 Euro will Equinux offenbar schnell Marktanteile gewinnen und ist in der komfortablen Lage, mit MediaCentral 2 bereits eine Bedienoberfläche im Angebot zu haben. Als Einführungsangebot ist die Vollversion im TubeStick-Paket enthalten, die eigentliche Fernsehsoftware heißt "TheTube". TheTube macht aus der Produktpräsentation heraus einen gelungenen Eindruck, erfindet das Fernsehen allerdings auch nicht neu. Nützliches Feature ist, dass das Programm in der Senderliste auch die aktuellen Programme anzeigt, On-Screen-Display und unterschiedliche Fenstergrößen sind genauso selbstverständlich wie eine Aufnahme-Funktion, einewn Timer gibt es jedoch nicht. Als Systemvoraussetzung für Soft- und Hardware nennt Equinux Mac OS X 10.4 und mindestens einen G4-Prozessor mit 1 GHz sowie einen USB-2.0-Port. Der Softwarebeschreibung ist nicht zu entnehmen, ob das Programm aufgezeichnete Sendungen nachträglich bearbeiten kann, um etwa Aufzeichnungen aus dem Privatfernsehen von Werbepausen zu befreien. Analoges Fernsehen und Kabel- wie Satellitenfernsehen jeder Art unterstützt der TubeStick nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
965434