895914

Ericsson plant flächendeckendes WLAN in UK

10.03.2003 | 10:52 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Ericsson will in Kooperation mit IBN (Inspired Broadcast Networks) öffentlich zugängliche WLAN-Access-Points (Wireless LAN) auf der britischen Insel installieren. Ab Juli sollen die ersten 1000 Zugangsknoten verfügbar sein, Ende des Jahres 3000. Bis 2006 ist der Aufbau von 30.000 Hot Spots geplant, die von einem Joint Venture namens "The Cloud" vermarktet werden sollen. Als Standorte für die Access-Points nutzt das Unternehmen einen Teil der rund 90.000 Spielautomaten, die der IBN-Mutterkonzern Leisure Link Holdings in ganz Großbritannien betreibt. Die Spielautomaten sind bereits breitbandig vernetzt. Dieses Netz soll genutzt werden, um die einzelnen WLANs flächendeckend zu verknüpfen.
Der Leiter von The Cloud, George Polk, erwartet hauptsächlich Kunden aus dem Business-Bereich. In England sei es üblich, dass sich Geschäftleute am Nachmittag in die zu dieser Tageszeit ruhigen Pubs zurückziehen, um Meetings abzuhalten oder am Notebook zu arbeiten.
Der Zugang zum Netz soll unproblematisch sein. Interessenten ziehen ein entsprechendes Ticket, auf dem sich ein einmal zu verwendendes Passwort befindet, aus einem der Spielautomaten. Außerdem ist ein unterbrechungsfreies Roaming in das Mobilfunknetz der British Telecom geplant. Was die Nutzung des WLANs kostet, ist noch nicht bekannt, ab Ende April ist ein kostenloser Testzugang an 250 Orten möglich. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
895914