1178484

Sony: Verfilmung von Steve Jobs’ Leben geplant

10.10.2011 | 10:57 Uhr |

Kaum ist der Mitbegründer und langjährige CEO von Apple verstorben, plant Sony bereits die filmische Umsetzung der einzigen autorisierten Biografie Steve Jobs’ von Walter Isaacson - die aber selbst erst einmal am 24 Oktober erscheinen soll.

Macworld
© Macwelt/Macworld

Dies berichtet Filmstarts.de im Anschluss an einen Bericht von Mike Flemming bei Deadline . Demnach hat Sony die Rechte an der Biografie über Steve Jobs vom Autor erworben und dafür zunächst eine Millionen US-Dollar bezahlt. Weitere zwei Millionen Dollar sollen folgen, wenn die Filmproduktion beginnt. Als Produzent konnte dem Bericht zufolge Mark Gordon (unter anderem " Der Soldat James Ryan ", " The Day After Tomorrow ", "Source Code") gewonnen werden. Sony hatte mit einem so genannten Biopic, also einer filmischen Biografie ("biographical picture", bereits mit dem Facebook-Film "The Social Network" über Mark Zuckerberg Erfolg gehabt. Freilich ist es auch nicht die erste Verfilmung des Lebens von Steve Jobs. Über seine Frühzeit im Silicon Valley und mit Bill Gates erschien bereits 1999 der vielseits gelobte Fernsehfilm Pirates of Silicon Valley . Allerdings hat die Isaacson-Biografie über Steve Jobs, die unter anderem auf über 40 Interviews mit dem Computerpionier basiert und bis zu seinem Tod reichen soll, einen sehr viel umfassenderen Anspruch, so dass dies auch von dem mutmaßlichen Biopic zu erwarten sein dürfte.

Info: Filmstarts.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178484