895380

Erste Bilder von Apples neuen Power Macs und dem neuen Display

28.01.2003 | 17:39 Uhr |

Eines konnten Macwelt-Chefredaktuer Sebastian Hirsch und unser Kollege Christian Rüb bereits festellen: Die neuen Rechner sind deutlich leiser als die alten Modelle.

Insgesamt drei Konfigurationen stehen zur Auswahl: ein Modell mit einem 1-GHz-Prozessor, eine mittlere Variante mit zwei 1,25-GHz-Chips und eine Version mit zwei 1,43-GHz-Prozessoren. Letztere Version ist ab Februar zu haben.

Apple hat die Lautstärke in der neuen Modelle reduziert. Nach dem subjektiven Eindruck der beiden Macwelt-Redakteure, die zwei aktuelle Modelle heute in Augenschein nehmen konnten, sind die neuen Power Macs deutlich leiser als ihre Vorgänger.

Im Innern bieten die G4-Modelle Platz für mehrere interne Festplatten und zwei optische Laufwerke.

Die die beiden G4-Chips der Dual-Rechner verbergen sich unter einm imposanten Kühlkörper.

Die neuen Power Macs unterscheiden sich nur in Details von den Vormodellen.
Auffällig ist die neue Firewire-800 Schnittstelle auf der Rückseite des Gehäuses.

Firewire 800 soll mit entsprechenden Geräten die doppelte theoretische Transfergeschwindigkeit von Firewire 400 erreichen. Zwei Firewire 400-Schnittstellen sind weiterhin integriert. Ebenso Schnittstellen für USB, Ethernet, Modem und Audio.

Ein "Cinema Display für Einsteiger" ist der neue 20-Zöller von Apple. Der Monitor bietet eine 1680 x 1050 Pixel - mehr als das nicht mehr verfügbare 22 Zoll Cinema Display - und ist für 1623 Euro zu haben.

Das Cinema Display ist lediglich 5 cm und bietet ein Breitbild-Format von 16:10. Laut Apple eignet es sich auch hervorragend zum Anschauen von DVDs. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
895380