955640

Erste Details zu Office 2007

18.09.2006 | 14:00 Uhr |

Microsoft baut die Mac-Version von Office 2007 komplett um. In einem Exklusiv-Bericht veröffentlicht APC Magazine erste Details des neuen Office-Paketes, das der Hersteller als Universal Binary für das dritte Quartal 2007 ankündigt.

XML-Format auch am Mac

Die Bedienungs-Oberfläche wird sich an die Windows-Version von Office 2007 anlehnen, aber Mac-typische Features mitbringen. Mit der Hilfe von User-Feedback will die Macintosh-Abteilung in Redmond und Cupertino die Bedienungsfreundlichkeit deutlich verbessern. Word, Excel und PowerPoint sollen am Mac zudem nativ mit dem XML-Format der Windows-Version von Office 2007 umgehen können. Office läuft außerdem künftig als Universal Binary auf Intel-Macs und PowerPCs. Das MacBU-Team, mit seinen rund 130 Entwicklern, hat nun den Übergang zu Apples Xcode abgeschlossen und die Grundlage für die Universal-Binary-Applikation gelegt, berichtet Mary Starman, Group Product Manager der Mac-Unit. Der erste "Milestone" sei damit geschafft. Schneller soll die neue Version mit dem internen Namen Office 12 ebenfalls werden, erste Benchmark-Ergebnisse gäbe es jedoch noch nicht. Auch die Kompatibilität zu Office 2007 für Windows-Rechner könne man erst nach dessen Veröffentlichung vollständig testen. Das sei einer der Gründe, weshalb Mac-User so lange auf ihre Version warten müssten. Die Windows-Variante der Office-Suite wird im Januar auf den Markt kommen, für den Mac folgt das Büro-Paket sechs bis acht Monate später, schätzt Starman.

Info: APC Magazine

0 Kommentare zu diesem Artikel
955640