963348

Erste Details zum Airport Extreme Update 2007-1

26.01.2007 | 12:54 Uhr |

Über Nacht hat Apple ein Update für die Airport Extreme-Treiber aller Intel-Macs veröffentlicht. Allerdings verrät der Hersteller nur wenig über die Verbesserungen, die darin stecken.

Airport Extreme Draft-n
Vergrößern Airport Extreme Draft-n

Mehr Sicherheit bietet die Aktualisierung auf MacBooks, MacBook Pros und Mac minis mit Core Duo-Prozessoren, allerdings empfiehlt Apple die Aktualisierung 2007-1 auch den Besitzern eines anderen Intel-Macs. Löst die Installation noch andere Problem und gibt sie gar den neuen Standard 802.11n frei?

In der Kurzbeschreibung zum ersten Airport-Updates des Jahres verspricht Apple pauschal bessere Kompatibilität zu AirPort Extreme-Basisstationen und kabellosen Netzwerken. Falls man im Besitz eines ausgewählten Intel-Macs ist und in diesem ein Core Duo-Prozessor arbeitet, sollte man die Aktualisierung zudem auf jeden Fall installieren. Denn Apple schließt damit ein Sicherheitsloch, wie der Hersteller selbst in seiner Knowledge-Datenbank erklärt: Im schlimmsten Fall könne ein Angreifer, der sich in der Nähe befinde, einen Mac mit präparierten Datenpaketen zum Absturz bringen. Die Seite MacFixIt hat überprüft, welche Dateien das Update aktualisiert: das Programm Internet-Verbindung, das Airport-Menü, die 802.11-Kernel-Erweiterung und zwei zusätzliche Systemdateien. Rückschlüsse lassen sich daraus nicht wirklich ziehen. Als interessanter stellen sich erste Anwenderberichte heraus, die für mehr als nur ein Sicherheitsupdate sprechen: "Seit dem Update kann sich mein MacBook Pro mit eingerichteter Airport-Verbindung wieder automatisch mit drahtlosen 802.11b-Netzwerken verbinden, die LEAP-gesichert sind", so ein MacFixIt-Leser . In einer Reihe von Foren berichten Anwender, dass ihr Mac WAP-Verbindungen seit dem Update nicht mehr ungewollt unterbricht. Eines der wichtigsten Probleme der Vergangenheit allerdings scheint auch das Airport Extreme Update 2007-1 nicht zu beheben: Die schlechte Verbindung der Mac Pros, deren Anwender seit Monaten über zu geringe Signalstärke und Verbindungsschwierigkeiten klagen ( wir berichteten ), bleibt laut MacBidouille zum Ärger der Betroffenen unverändert. Einzelne Internetseiten fragen sich, ob es sich bei dem Update nicht um die Aktulalisierung aller Core 2 Duo-Macs auf den neuen WLAN-Standard 802.11n handle, für die Apple nach eigenen Angaben eigentlich 1,99 US-Dollar verlangen wollte ( wir berichteten ). Zwar könnte eine Seite auf Apple.com dafür sprechen, dennoch lässt sich das Gerücht bislang weder bestätigen noch verwerfen. Der Hersteller schreibt in der Beschreibung des Updates: "Mit einer Airport Extreme Basisstation können Sie und bis zu 50 Ihrer Freunde, Kollegen und Familienmitglieder ein stabiles kabelloses Netzwerk genießen, das bis zu fünf Mal mehr Geschwindigkeit und bis zu zwei Mal mehr Reichweite bietet als Netzwerke, die Sie mit dem älteren 802.11g-Standard eingerichtet haben." Ein Fehler auf der Apple-Seite? Das Airport Extreme Update 2007-1 lässt sich sowohl auf die Client- als auch für die Server-Version von Mac OS X 10.4.8 anwenden, es ist als Download 6,5 Megabyte groß und sowohl über die Softwareaktualisierung als auch über Apples Downloadseiten zu bekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
963348