Von Thomas Hartmann - 28.01.2013, 09:42

Apple in den Medien

Erste Szene aus “jOBS“ löst Kontroverse mit Wozniak aus

©Ashton Kutcher

Aus dem kommenden Kinofilm über Steve Jobs und die Anfänge von Apple wurde vergangene Woche ein erster Filmdialog zwischen den beiden Steves bekannt.
In ”jOBS” spielt Ashton Kutcher ("Two and a Half Men”) den legendären, inzwischen verstorbenen Mitbegründer von Apple, Steve Jobs. In dem ”Biopic” von Regisseur Joshua Michael Stern spielt Josh Gad seinen Partner und wesentlichen Konstrukteur der ersten Apple-Computer, Steve Wozniak. In der ersten nun bekannt gewordenen Szene diskutieren die beiden in einer Tiefgarage, wobei Steve Jobs als Visionär erscheint, der die künftige Bedeutung von Personal-Computern vorher sieht, wogegen Wozniak erst davon überzeugt werden muss.
Steve Wozniak hat sich dazu in einem Forum bei Gizmodo, in einer Mail sowie auf Facebook kritisch geäußert. Zum einen sei er nie derartig professionell mit Anzug und Krawatte herumgelaufen, wie in dem Filmabschnitt. Sie seien immer ”Kids” gewesen. Außerdem habe er selbst den inzwischen ebenfalls legendären Homebrew Computer Club besucht und dort erste Ideen für künftige Computer entwickelt. Steve Jobs dagegen habe erst die Chancen und Optionen eines solchen Computers verstehen müssen. Jobs wollte Wozniak zufolge ein 20-Dollar-PC-Board bauen, es für 40 US-Dollar verkaufen und damit den Club unterstützen, damit dessen Mitglieder sich den von Wozniak entwickelten Computer bauen könnten, den er selbst doch verschenke - Steve Jobs sei immer sehr geschäftstüchtig mit seinen Ideen gewesen.
Wozniak meint, die Persönlichkeiten in dem Clip seien falsch dargestellt. Er hofft aber, dass der Film dennoch spaßig und unterhaltsam werde. Im Übrigen verweist er auf seine eigene Biografie ”iWoz” (Buchrezension auf Macwelt), in der er selbst die frühe Entwicklung und (Vor-)Geschichte von Apple schildert. Bereits 1999 erschien ein anerkanntermaßen gut gemachter Film über die frühen Protagonisten auf dem Personal-Computer-Markt rund um Steve Jobs und Bill Gates sowie Steve Wozniak und Steve Ballmer mit dem Titel ”Die Silicon Valley Story” (Originaltitel ”Pirates of Silicon Valley”, nachzulesen unter anderem bei Wikipedia). ”jOBS” hatte am Wochenende auf dem Sundance Film-Festival Premiere und soll in den USA im April in die Kinos kommen. Wann er hierzulande erscheint, ist bislang nicht bekannt.
Kommentare zu diesem Artikel (4 Beiträge)
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für das iPad: Macwelt HD
Neu: Die Macwelt als interaktive Ausgabe für das iPad - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich teste 3x die Macwelt mit CD für nur 12,90 € (19,- Sfr).
Macwelt 04/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich die PC-WELT mit DVD zum gleichen Preis weiterbeziehen (D: 55,80 €/Jahr, EU: 64,80 €/Jahr, CH: 103,70 Sfr/Jahr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Ich bin damit einverstanden, dass die IDG Tech Media GmbH und ihre Partner mich per E-Mail über interessante Vorteilsangebote informieren.
Jetzt anfordern
1673382
Content Management by InterRed