944086

Erste Tipps zu Mac-OS X 10.4.3

03.11.2005 | 16:58 Uhr |

Seit 31. Oktober 2005 ist das dritte Update für Mac-OS X 10.4 erhältlich. Apple hat eine große Zahl mehr oder minder ärgerlicher Bugs entfernt, aber auch einige neu hinzugefügt.

Die Liste der Verbesserungen ist lang, mehr dazu unter anderem bei Macwelt Online, Webcode 334 602.

Daneben gibt es einige erwartete Nebenwirkungen und einige unerwartete. Zum Beispiel Safari: Da in Mac-OS X 10.4.3 die neue Version 2.0.2 des Browsers mitinstalliert wird, funktionieren die meisten Browser-Erweiterungen nicht mehr, unter anderem Acid Search, Pith Helmet und Saft. Dafür bekommt man einen Browser, der deutlich mehr kann als bisher, unter anderem besteht er als einer der ersten weit verbreiteten Browser den Acid2-Test ( www.webstandards.org/act/acid2/ ), der eine Art Lackmus-Test für den Umgang mit CSS-Stilvorlagen ist. Subjektiv wirkt die Software schneller, die Entwickler verweisen in ihrer sehr ausführlichen Dokumentation ( webkit.opendarwin.org/blog/ ) zum Beispiel darauf, dass bestimmte Javascript-Sequenzen bis zu 12 Prozent schneller laufen. Dort findet man auch den Hinweis, dass das Problem der doppelten Scrollbalken ein Ende haben sollte.

Einigermaßen unerwartet ist die Inkompatibilität mit Version 1.6 von Elgatos Fernsehsoftware Eyehome. Elgato empfiehlt im Moment die Rückkehr zur Version 1.5.2 ( faq.elgato.com/index.php/faq/more/314/ ). Allerdings gibt es dann möglicherweise Probleme mit derWiedergabe von Videoaufzeichnungen, weshalb Elgato empfiehlt, die Filme gegebenenfalls als "MPEG Program Stream" zu exportieren und in den Ordner "Filme" zu speichern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944086