1022089

Erste mobile Festplatte mit einem Terabyte von Western Digital

27.07.2009 | 18:05 Uhr |

Das Laufwerk der WD Scorpio-Blue-Serie für 2,5-Zoll-Formate erreicht mit einem Terabyte einen Kapazitätsrekord.

WD Scorpio Blue
Vergrößern WD Scorpio Blue

Western Digital erweitert seine WD Scorpio-Blue-Serie um zwei Modelle. Das Größere bietet mit einem Terabyte das höchste Speichervermögen der derzeit erhältlichen 2,5-Zoll-Festplatten.

Dabei beträgt die Datendichte pro Platter 333 GB. Die Transferrate gibt WD mit drei Gigabit pro Sekunde an (SATA).

Beide Scorpio-Blue-Modelle haben eine Höhe von 12,5 mm. Der Hersteller empfiehlt deshalb, vor der Installation die Systemspezifikationen auf die maximal erlaubte Höhe von Festplatten zu überprüfen, da sie möglicherweise nicht in jeden Laptop.

Aktuelle Macbook und Macbook-Pro-Modelle sind damit leider vom Einsatz der Platte ausgeschlossen, sie können nur Platten bis 9,5 Millimeter Bauhöhe aufnehmen. Als externes mobiles Laufwerk in einem passenden Gehäuse, lässt sich die Platte aber auch am Mac verwenden.

Laut WD kostet das Scorpio-Blue-Modell mit einem Terabyte rund 205 Euro, das Gerät mit 750 Gigabyte soll für etwa 140 Euro erhältlich sein. WD gewährt eine Garantiezeit von drei Jahren.

Info: Western Digital

0 Kommentare zu diesem Artikel
1022089