2199589

Erster Adapter Audiobuchse-auf-Lightning aufgetaucht

31.05.2016 | 15:50 Uhr |

Petitionen, Gerüchte, Patente: Nun bereiten sich auch die Zubehör-Hersteller auf den Umstieg auf Lightning-Kopfhörer vor.

Die ersten Gerüchte, Apple wolle das nächste iPhone 7 ganz ohne die herkömmliche Kopfhörer-Buchse bringen und stattdessen ganz auf Lightning setzen, sind zum ersten Mal Ende November 2015 aufgetaucht. Darüber hat die japanische Webseite Macotara berichtet .

Die asiatischen Zubehör-Hersteller wollen wohl nichts dem Zufall überlassen und bieten bereits die ersten Lightning-auf-Klinkenbuchse-Adapter an. Der Hersteller Tama Electric weist auf der eigenen Webseite drei solche Adapter auf, allerdings fehlen dazu jegliche Angaben wie Gewicht, Abmessungen etc. Da die Firma die Produkte nicht selber vertreibt, sondern für (Einzel)Händler herstellt, vermuten wir, dass es sich dabei nur um ein mögliches Produkt handelt. Erst, wenn einer der Händler eine Charge bestellt, wird die Firma solche Adapter produzieren. Wir haben ebenfalls versucht, alle drei angegeben Skype-Kontakte der Tama Electric zu erreichen, Rückmeldungen blieben aus.

Grundsätzlich ergibt diese Änderung durchaus Sinn: Der Lightning-Anschluss ist um ganze zwei Millimeter dünner als die Buchse, sprich, Apple kann das Gehäuse der künftigen iPhones noch dünner machen. Die Lightning-Schnittstelle ist auch in Sachen Datenverwaltung deutlich fortgeschrittener, die Lightning-Kopfhörer unterstützen Stereo-Output mit 48 kHz, ausgestattet mit einem Mikro ist ein Mono-Input mit 48 kHz. Auch ist der Batteriebetrieb des Kopfhörers am iPhone mit dem Kabel möglich, umgekehrte Aufladung ist ebenfalls vorgesehen. Ab iOS 7.1 unterstützen die Dritthersteller-Kopfhörer (mit Lightning-Anschluss) die gewohnten Fernsteuerungsfunktionen wie die hauseigenen Earpods: Leiser, Lauter, nächster Track usw. lassen sich so über die Steuerungstasten am Zubehör aktivieren. 

Auch Apple hat diese Gerüchte befeuert, allerdings unfreiwillig: Die Ingenieure in Cupertino haben wohl mit anderen Technologien experimentiert und so einen halbrunden Audio-Stecker patentieren lassen. Die Analysten-Meinungen, die Gerüchte, das Patent von Apple haben nun die Nutzer so erbost, dass sich im Internet bereits eine Petition findet, die die neuen Lightning-Adapter verbieten soll. Momentan haben rund 300.000 Nutzer die Petition unterschrieben, ob Apple davon jemals erfährt, und ob die Petition Wirkung zeigt, bleibt fraglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2199589