885584

Erster Blick auf Fireworks 3

07.11.1999 | 00:00 Uhr |

Macromedia liefert ab Dezember nicht nur eine neue Version des HTML-Editors Dreamweaver aus, sondern aktualisiert auch Fireworks, eine Grafiksoftware für Web-Designer. Macwelt hatte die Gelegenheit, die neuen Funktionen von Fireworks 3 unter die Lupe zu nehmen und sich mit den Fireworks-Entwicklern zu unterhalten.

Web-Grafiken aus einer Hand

Die Idee, die hinter Fireworks steckt, ist simpel: Anstatt zahlreiche Programme zum Erstellen von JPEG- oder GIF-Grafiken zu benutzen, soll eine All-in-One-Lösung den Anwender rundum mit allen wichtigen Funktionen versorgen. Viele Web-Designer entwerfen mit vektorbasierten Grafikprogrammen wie Freehand oder Illustrator ihre Grafiken, die sie dann in Photoshop importieren und weiter bearbeiten. Anschließend muss man häufig noch in anderen Programmen die Farbpaletten festlegen und die Grafiken für ihre eigentliche Verwendung, für eine Darstellung in World Wide Web, optimieren. Der Kontrolle der finalen Grafik findet dann in einem Web-Browser statt.

Mit Fireworks 3, so der Hersteller Macromedia, kann man sich auf eine Anwendung zur Erzeugung von Web-Grafiken beschränken. Die Anwendung erzeugt editierbare Grafiken, die man auf die im Web verwendeten Farbpaletten anpassen und in Fireworks "testen" kann.

Bessere Integration

Wie Fireworks 2 ist auch die aktuelle Fassung der Grafiksoftware auf den HTML-Editor Dreamweaver ausgerichtet. Die Integration beider Programme, beschleunigt nicht nur die Erstellung von Web-Seiten, sondern vermeidet auch Im- und Export-Probleme von Grafikdateien.

Klickt man etwa in Dreamweaver auf eine Grafik, startet die Anwendung automatisch Fireworks. Alle Änderungen, die man dann in Fireworks vornimmt, gelten auch für das Grafikobjekt in Dreamweaver. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn man etwa geringfügig JPEG- oder GIF-Grafiken ändern möchte. Darüber hinaus erkennt Dreamweaver automatisch spezielle Eigenschaften von Fireworks-Grafiken. Objekte mit Javascript-Funktionen, die man in Fireworks ertstellt hat, sind automatisch nativer Dreamweaver-Code und lassen sich problemlos im HTML-Editor verändern.

Der HTML-Editor Dreamweaver 3 ist zwar hervorragend auf Fireworks abgestimmt, dennoch kann man auch jeden anderen HTML-Editor verwenden. Fireworks 3 bietet spezielle "Copy"-Befehle, die die Zwischenablage verwenden, für Adobe Golive, Microsoft Frontpage und Macromedia Dreamweaver.

Auch im Import-Bereich unterstützt Fireworks zahlreiche Formate und Programme. Die Grafiksoftware bietet nicht nur Datei-Import von Digitalkameras, Photoshop, Freehand und anderen Quellen, sondern erlaubt unter anderem auch den Export in Illustrator, Freehand oder Flash. Photoshop-Anwender können zudem ihre Bilder in Fireworks öffnen und bearbeiten. Die Photoshop-Ebenen bleiben in der Macromedia-Software erhalten. Dies gilt auch für Vektorgrafiken aus Freehand und Illustrator. Beim PDF-Im- und -Export gibt Fireworks 3 jedoch kein gutes Bild ab. Diese Funktion, so die Fireworks-Entwickler, kommt eventuell in einer späteren Version der Grafiksoftware.

Mehr Automation

Automation bringt die "History"-Palette. Sie zeichnet jeden Arbeitsschritt in Fireworks 3 auf. So kann man nicht nur den eigenen kreativen Weg bei der Designarbeit verfolgen, es lassen sich auch mehrere Arbeitsschritte zu neuen Fireworks-Befehlen zusammen fassen. Hat man etwa die Erstellung eines Banners aufgezeichnet, kann man mit dem neuen Befehl automatisch Banner für andere Seiten einer Web-Site erstellen. Der neue Fireworks-Befehl besteht aus der Skriptsprache Javascript, den man mit jedem herkömmlichen Editor betrachten und verändern kann.

Hervorragend funktioniert die Javascript-Automatisierung in Verbindung mit Dreamweaver. So kann man etwa in dem HTML-Editor Grafik-Dateien öffnen und deren Eigenschaften automatisch von Fireworks an das HTML-Layout anpassen lassen. Fireworks überträgt die Dateien dann an den HTML-Editor Dreamweaver, der sie in einem Dokument plaziert. Mit Javascript kann man darüber hinaus die gesamte Anwendung kontrollieren und automatisieren. Da Javascript plattformunabhängig ist, funktionieren so erstellte Fireworks-Befehle sowohl in der Macintosh- als auch in der Windows-Version des Grafikprogramms.

Plattformunabhängig gibt sich Fireworks übrigens auch bei der Gamma-Vorschau. Da die Macintosh- und Windows-Plattformen mit unterschiedlichen Gamma-Einstellungen arbeiten, ist es sinnvoll, Grafiken für beide Plattformen zu optimieren. Fireworks bietet eine Gamma-Vorschau mit Windows- oder Mac-OS-Einstellungen.

Nützlich ist unter anderem die Symbol-Bibliothek, in der man erstellte Objekte ablegen und bei Bedarf per Drag-and-drop in ein neues Dokument ziehen kann. Die Symbol-Bibliothek speichert jedoch nicht nur Objekte wie Buttons, sondern auch deren Funktionalität, die man über den "Play"-Befehl betrachten kann. Vorhandene Objekte lassen sich im- und exportieren und somit auf mehrere Rechner verteilen.

Neue Design-Funktionen

Macromedia hat nicht nur im Bereich Integration und Automation die Grafiksoftware verbessert, sondern auch die Design-Funktionen überarbeitet. Hilfreich ist etwa die "Voransicht", in der man nun bis zu vier unterschiedliche Entwürfe vergleichen kann. Auch Schriften lassen sich in einer Voransicht betrachen, bevor man sie auf das Dokument anwendet. Bei fehlenden Schriften warnt Fireworks 3 zudem den Anwender.

Bei den Filtern wartet Fireworks 3 nun mit einer automatischen Farbkorrektur auf. Die Software verändert unter anderem automatisch die Helligkeit und den Kontrast von Grafiken. Diese Funktion lässt sich bei Bedarf auch deaktivieren. Wer seine Photoshop-Filter in Fireworks verwenden will, kann diese direkt in Fireworks laden.

Fazit

Fireworks 3 ist ein wichtiges Element in der Software-Familie von Macromedia. Die Anwendung harmoniert perfekt mit Dreamweaver. Gelungen sind vor allem die Javascript-Funktionen in Fireworks 3, mit denen man die Erstellung von ganzen Web-Sites um einiges beschleunigen kann. Photoshop und Freehand werden bei Profi-Anwendern jedoch nicht im Regal verstauben.

Martin Stein

0 Kommentare zu diesem Artikel
885584