891766

Erster JPEG-Virus ist noch harmlos

17.06.2002 | 13:39 Uhr |

Die Anti-Virus-Spezialisten von Network Associates haben mit W32/Perrun den ersten Virus entdeckt, der JPG-Dateien befällt. Bislang geht von Perrun keine Gefahr aus, da er sich nicht über das Interent selbst verbreitet. Auch die von dem Virus befallenen Dateien zerstört er nicht. Die Experten sind jedoch besorgt über die neuen Verfahren, die der Virus-Programmierer eingesetzt hat und können eine zukünftige Bedrohung durch JPEG-Viren nicht ausschließen. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
891766