938125

Erster Monitor mit LED-Backlight lieferbar

23.06.2005 | 10:41 Uhr |

Neue Display-Technologie soll größeren Farbraum bieten.

NEC Spectraview
Vergrößern NEC Spectraview

NEC stellt mit dem NEC Spectraview Reference 21 den nach eigenen Angaben ersten marktreifen 21,3-Zoll-LCD-Monitor mit LED-Backlight-Technologie vor, der mehr Farben darstellen soll, als der Adobe RGB Farbraum abdeckt. Die technologische Grundlage sind ein Dual-IPS-Panel und ein LED-Backlight. Die Serienfertigung des 21,3-Zoll-LC-Displays soll laut NEC Anfang Juni 2005 begonnen haben - damit sei das Display ab sofort im Handel verfügbar.

Die LED-Hintergrundbeleuchtung, bestehend aus roten, grünen und blauen LEDs (Leuchtdioden), erzeugt ein weißes Licht, das die Wiedergabe eines größeren Bereichs an Spektralfarben ermöglichen soll. Zudem sei es nun möglich, die exakte Justierung des Weißpunktes zwischen 5000K und 9300K ohne jeglichen Helligkeitsverlust vorzunehmen, da nicht die LCD-Schicht die Weißtemperatur ändert wie bei LCDs mit herkömmlichem CCFL-Hintergrundlicht, sondern das LED-Hintergrundlicht selbst seinen Weißpunkt ändert, indem es das Verhältnis der Mischung aus Rot, Grün und Blau anpasst. Ein integriertes Feedback-System mit Sensor sorge dafür, dass das Gerät keine Aufwärmphase benötigt. Bereits nach einer Minute zeige es konsistente Farben.

Das Display arbeitet mit einer Auflösung von 1600 x 1200 Punkten. Die Helligkeit gibt NEC mit 200 cd/qm an, das Kontrastverhältnis soll bei 430:1 liegen.

Preise nennt NEC noch nicht.

Info NEC www.nec-display-solutions.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
938125