1761708

Erster Rundgang durch den Apple Store Berlin

02.05.2013 | 13:55 Uhr |

Am Freitag, den 3. Mai 2013 eröffnet Apple in Berlin endlich einen Apple Store. Der elfte deutsche Store ist der erste in der Hauptstadt - und bisher der größte in Deutschland

Der neue Eingangsbau der Museumsinsel? Braucht wegen geologischer, statischer und architektonischer Probleme noch eine Weile. Der Flughafen Willy Brandt? Braucht aus Gründen, über die wir gnädig den Mantel des Schweigens legen, vermutlich noch länger. Kurz nachdem Berlin wenigstens im Fußball wieder erstklassig geworden ist, endet auch das Warten auf den ersten Apple Store in der Hauptstadt:

An der Adresse Kurfürstendamm 26 eröffnet Apple am 3. Mai 2013 um 17 Uhr die erste Filiale seiner Ladenkette in der Hauptstadt. Mehr als vier Jahre nach dem ersten deutschen Apple Store. Als elfte hiesige Niederlassung, nachdem bereits Standorte wie Oberhausen, Augsburg oder Sulzbach (Taunus) erschlossen wurden. Berlin mag nach wie vor arm sein, ist jetzt aber ein bisschen mehr sexy.

Seit zwei Jahren hat Apple das Gebäude umgebaut, in dem bis zum Jahr 2000 das Kino "Filmbühne Wien" untergebracht war, wie uns die Berliner Morgenpost erklärt. Seither diente der klassizistische Bau neben dem Café Kranzler als Ausweichquartier eine Kaufhauses oder für Ausstellungen. Großes Kino und eine Dauerausstellung für Apple-Produkte bietet das umgebaute Haus nun ab Freitag. Neben dem großen Verkaufsraum mit seinen auf Holztischen drapierten Macs, iPhones und iPads laden Konferenzraüme und ein Kinosaal ein. Erste Veranstaltungen wie Seminare zu iMovie sind bereits ausgebucht, am Samstag Abend will die Band Passenger ihre Aufwartung machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1761708