2070346

Sechste Beta für OS X 10.10.4

16.06.2015 | 10:00 Uhr |

Apple entfernt den Dienst discoveryid aus OS X 10.10.4. Die Sechste Beta lässt baldiges Ende der WLAN-Probleme erwarten.

Update, 16.06:  Das Netzwerk-Dilemma unter Yosemite könnte bald behoben sein. Mit der nun mehr sechsten Aktualisierung von OS X 10.10.4 steht eine baldige Veröffentlichung bevor. Bis es soweit ist können Entwickler und Teilnehmer des Public Beta Programms die Versionsnummer 14E36b über den Mac App Store oder der Entwicklerwebseite. Apple gibt sich wie gehabt sehr bedeckt über neue Funktionen. Die Netzwerkschnittstelle discoveryd ist, wie bereits bekannt, durch den mDNSReporter ersetzt, und dürfte in Zukunft für eine fehlerfreie Netzwerkkommunikation unter Yosemite sorgen. Die finale Version von 10.10.4 steht also unmittelbar bevor. Vermutlich wird Apple sie zeitgleich mit iOS 8.4 am 30. Juni veröffentlichen und dann auch den Dienst Apple Music starten. Dazu wird es auch eine neue iTunes-Version geben, die noch nicht Bestandtteil der Beta ist.

Update, 27.05 .: Apple veröffentlicht mit Versionsnummer 14E26a die vierte Beta Version von OS X 10.10.4. Teilnehmer des Public Beta Programms sowie registrierte Entwickler können sich seit letzter Nacht die Aktualisierung herunterladen. Leider setzt auch Apple den Trend der eher kargen Beschreibungen fort, und spricht wie gehabt von allgemeinen Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen. Es bleibt also den Entwicklern herauszufinden was sich wirklich verbessert hat. Denn eine durchaus erstaunliche Änderung fällt sofort auf: Der Dienst discoveryd, über welchen wie bereits berichtet haben , hat wieder Platz gemacht für den eigentlich ausgemisteten mDNSReporter. Beide Dienste sind für die Netzwerkkommunikation zuständig. Apple hat, ohne ersichtliche Gründe, den gut funktionierenden mDNSReporter mit dem Update auf OS X Yosemite durch discoveryd ausgetauscht. Seitdem häufen sich Klagen über Stabilität und Zuverlässigkeit von WLAN-Verbindungen. Die neue Version verspricht also erhebliche Verbesserungen im Bereich Netzwerk - was Apple an sich schon mit den Updates auf OS X 10.10.1, 10.102 und 10.10.3 versprochen hatte. Das Wartungsudpate auf OS X 10.01.4 könnte womöglich noch vor Beginn der WWDC am 8. Juni den Ärger endlich beseitigen.

Update 13.05.: Apple hat die dritte Beta von OS X Yosemite 10.10.4 an Entwickler an Mitglieder des Public Beta Programms herausgegeben. Die neue Version trägt die Nummer 14E17e konzentriert sich laut Apple auf die mit OS X 10.10.3 veröffentlichte neue Foto-App und den Migrationsassistenten. Der Trend der eher mageren Update-Beschreibung setzt sich also fort. Zu den bekannten Problemen von AWL gibt es immer noch keine Stellungnahme. Einzelne Benutzer sprechen von Problemen mit Safari in der letzten Beta-Version. Mit dem letzten Update ist Safari 8.0.7 installiert, und sollte einige Probleme beheben. Die vermehrten Probleme mit dem Netzwerk-Service discoveryd werden anscheinend auch mit dem neuen Update nicht adressiert. Wir haben die neuste Version getestet, und konnten keine Auffälligkeiten feststellen. Wie immer gilt jedoch: Testversionen nie im produktiven Einsatz installieren und immer ein Backup vom System erstellen.

Update, 29.4. : Apple hat mit Versionsnummer 14E11f das zweite Update für Version 10.10.4 freigebeben. Waren Mitglieder des Public Beta Programms bei der ersten Aktualisierung noch außen vorgelassen, ist die zweite Version nun auch für sie verfügbar. Apple hält sich mit den Details der Fehlerbehebungen abermals bedeckt, und spricht nur von allgemeinen Verbesserungen. Yosemite dürfte mit Unterversion 10.10.4 den letzten Stand vor dem nächst größeren Update erreicht haben. Apple hat im Juni zur hauseigenen Entwicklerkonferenz geladen, und stellt aller Voraussicht nach dort eine Version von OS X vor . Ob die neuste Beta die bereits angesprochenen Kernel-Probleme unter den den neuen Macbook Pro löst, ist bislang nicht ersichtlich. Da diese Version wieder der breiteren Masse an Testern sowie den Entwicklern gleichzeitig zur Verfügung gestellt wurde, lässt sich darauf hoffen, dass kritische Lücken gefunden und behoben wurden. Es ist immer zu empfehlen, Test-Versionen nicht im täglichen Einsatz zu verwenden. Nutzer klagen jedoch bislang nicht über Fehlfunktionen, und eigene Tests haben keinerlei Missstände aufgezeigt.

17.4:

Apple bringt noch vor der der weltweiten Entwicklerkonferenz WWDC im Juni aller Voraussicht nach ein weitere Wartungsupdate für Yosemite, bevor es den Nachfolger angekündigt wird. Entwickler haben am Donnerstag die OS X 10.10.4 Beta 1 zur Verfügung gestellt bekommen. Personen, die am öffentlichen Beta-Kanal teilnehmen, sind von diesem Update jedoch ausgeschlossen. Auch die erste Beta von OS X 10.10.3 war registrierten Entwicklern der Apple Developer Connection (ADC) vorbehalten. Die Aktualisierung mit der Versionsnummer 14E7f kümmert sich erneut um Stabilitätsverbesserungen und einzelne Sicherheitslücken. Von neuen Funktionen ist in den Releasenotes bis dato nicht die Rede. Das Update ist ca 900MB groß. Die Version dürfte eine der letzten sein, bevor dann am 8.Juni in San Francisco eine neue Version von OS X, Codename Gala, vorgestellt wird.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2070346