974294

Erstes Fremdprogramm fürs iPhone, das was kann

01.08.2007 | 16:17 Uhr |

Nach dem ersten Fremdprogramm, das iPhone Besitzer mit einem freundlichen „Hello World“ begrüßt, gibt es jetzt eine erste eigenständige Applikation, die nicht nur lustig ist, sondern tatsächlich etwas kann.

Justin Schwalbe hat ein Programm namens iDecorator geschrieben, mit dem sich die Hintergrundgrafik auf dem iPhone ändern lässt. Na großartig, das kann man ja bereits, sagen einige jetzt sicher. Aber zurzeit können Nutzer lediglich Bilder verwenden, die sie entweder mit dem iPhone fotografiert haben, oder die sie mit ihrem Computer synchronisiert haben. Der iDecorator erlaubt es, jedes beliebige Bild aus dem Safari-Browser als iPhone-Hintergrundgrafik zu nutzen.

Zugegeben, es ist nicht die eleganteste Applikation, die wir je gesehen haben, allein schon, weil man eine ganze Menge technisches Wissen aufweisen muss, um das Programm zu installieren und die neue „Tapete“ korrekt aufzuspielen. Aber das sind natürlich nur Details. Zumindest hat Justin gezeigt, dass Fremdprogramme die Lücken in den iPhone-Funktionen füllen können. Und das, ohne ein OK von Apple zu bekommen – ob Apple das allerdings zulässt, oder versucht, zu verhindern, bleibt abzuwarten.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
974294