980433

Erstes Update für Leopard in Sicht

08.11.2007 | 12:06 Uhr |

Apple hat einen ersten Build von Mac OS X 10.5.1 an die Entwickler verteilt.

Build 9B13 soll AppleInsider zufolge stolze 267 Megabyte groß sein und schon jetzt Verbesserungen der Firewall, der Spotligt-Indizierung, der iCal- Synchronisation und dem Schlüsselbund mit sich bringen. Auch einige Fehler in Apple Mail soll das Update beheben, die im Zusammenhang mit der Synchronisation von E-Mails, intelligenten Postfächern, HTML-Ankern und den Erinnerungsfunktionen auftauchen. Allem Anschein nach möchte der Computerhersteller aus Cupertino mit Mac OS X 10.5.1 zudem einen Fehler beheben, der bereits seit Mac OS X 10.3 besteht und beim Verschieben von Daten zu Datenverlusten führen könnte. Die Veröffentlichung des ersten Updates für Leopard ist aber erst in einigen Wochen zu erwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
980433