1041369

Update für iPhoto 11 gegen Datenverluste

02.11.2010 | 10:15 Uhr |

Apples Bildverwaltung bereitete beim Konvertieren der Fotosammlungen auf die neue Version Probleme. Das Update Version 9.0.1 und ein Support-Dokument versprechen Abhilfe.

iPhoto 11 Diashow
Vergrößern iPhoto 11 Diashow

Apple hat ein Update Version 9.0.1 für das neue iPhoto 11 veröffentlicht, das Datenverluste beim Upgrade von älteren iPhoto-Versionen auf die neue Fotosoftware vermeidet.

Beim ersten Öffnen von iPhoto 11 wird die alte Foto-Bibliothek für die neue Software konvertiert. Die Klagen einiger Anwender reichen von Berichten, dass sie zwischen "einigen" bis hin zur kompletten Bildersammlung all Fotos verloren.. Andere Kunden beschreiben Verluste von Metadaten oder einzelnen Ereignissen. Im Apple Forum häufen sich ähnliche Klagen, während Apple in der dem Update beiliegenden Beschreibung nur "extrem seltene Fälle" von Datenverlusten zugibt.

Außerdem hat Apple auf der Webseite einen Support-Bericht veröffentlicht, der die Möglichkeit von Datenverlusten beim Upgrade auf iPhoto 11 einräumt und detailliert beschreibt, wie diese Einbußen verhindert werden können. Vorsichtshalber rät Apple den Anwendern, auch vor der Installation des Updates 9.0.1 für iPhoto 11 eine Sicherheitskopie aller Bildersammlungen zu erstellen, bevor sie auf iPhoto 11 aufrüsten. Apple warnt ausdrücklich, die Anwendung während dem Upgrade-Prozess zu unterbrechen oder beenden, auch wenn während der Umstellung das Programm für eine ganze Weile inaktiv zu sein scheint. Besonders bei großen Fotosammlungen scheint iPhoto schließlich zu hängen, aber nach einer Weile wird ein Fortschrittsbalken angezeigt.

Das Update ist knapp 34 MB groß und kann über Software-Aktualisierung oder direkt von Apples Webseite geladen werden. Das zugehörige Support-Dokument über mögliche Datenverluste veröffentlichte Apple auf seiner Webseite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041369