2179748

Fehlerhaftes OS-X-Update hindert Ethernet-Verbindung

29.02.2016 | 12:07 Uhr |

Am Samstag hat Apple ein fehlerhaftes Update veröffentlicht, das die Ethernet-Verbindung behindern kann.

Als einen der Ersten hat es unseren Kollegen Jason Snell erwischt: Am Samstag wollte sein Mac sich nicht mehr mit dem Internet verbinden. Schnell hat er den Schuldigen gefunden: Apple hat an diesem Tag einige System-Infos aktualisiert und wohl in einer der System-Dateien einen Ethernet-Driver (BCM5701 Gigabit Ethernet Driver) als schädlich eingestuft und auf die Blacklist gesetzt. Seitdem weigern sich die betroffenen Macs über Kabel ins Netz zu gehen. Die aktualisierte Datei heißt "Incompatible Kernel Extension Configuration Data" und hat die Versionsnummer 3.28.1.

Apple hat wenige Stunden danach das Hintergrund-Update wieder zurückgezogen und eine berichtigte Version 3.28.2 ins Netz gestellt. Außerdem gibt es auf der Apple-Seite ein Support-Dokument , wie man die Ethernet-Probleme beheben kann:

Um herauszufinden, ob das Update 3.28.1 auf dem Rechner gelandet ist, wechselt man zu dem Apple-Menü in der Seitenleiste und danach zu dem Eintrag "Über diesen Mac". Im Übersichtsfenster findet sich die Option "Systembericht". In der linken Leiste muss man sich zu dem Bereich "Software" durchscrollen und dort nach der Datei "Incompatible Kernel Extension Configuration Data" suchen. Hat die Datei die Versionsnummer 3.28.1, rät Apple mit dem Mac drahtlos ins Netz  zu gehen und per Terminal die Softwareaktualisierung von Hand starten. Dafür tippt man in der Kommando-Zeile den Befehl:

sudo softwareupdate --background

Danach startet man den Mac neu.

Besteht keine drahtlose Verbindung, wird es schwieriger sein, die fehlerfreie Aktualisierung zu laden. Entweder setzt man per Time Machine den Mac in den Zustand von vor zwei Tagen, als das Update 3.28.1 noch nicht gab. Oder Apple gibt eine Anleitung, wie man den Mac aus der Wiederherstellungspartition startet (Command-R beim Start halten). In diesem Zustand kann man auch auf das Terminal aus der Menüleiste "Werkzeuge" zugreifen. Hier gibt man den folgenden Befehl ein:

rm -rf “/Volumes/Macintosh HD/System/Library/Extensions/AppleKextExcludeList.kext

Nach dem Neustart sollte die Ethernet-Verbindung wieder funktionieren. Die aktualisierte Kext-Datei holt man sich mit dem Terminal-Befel "sudo softwareupdate --background" (oben im Text) wieder auf den Mac.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2179748