957016

Eudora wird zum Open Source-Projekt

12.10.2006 | 10:35 Uhr |

Die Mail-Software Eudora wird es ab nächstem Jahr kostenlos geben, der Hersteller Qualcomm will sie in Zusammenarbeit mit der Mozilla Foundation als Open Source-Projekt weiter entwickeln.

Gemeinsam werden sie zukünftige Versionen von Eudora auf die Plattform von Mozillas Thunderbird stellen, die weiterführenden Funktionen von Eudora sollen dabei erhalten bleiben. An der Plattform wollen beide Entwicklergemeinden in Zukunft zusammen arbeiten. Mit Eudora 6.2.4 ist gestern die letzte kommerzielle Version der Mail-Applikation erschienen: Neu sind eine Importfunktion für Apple Mail und aktuellere Spamfilter. Bis zum Erscheinen des Open Source-Nachfolgers, mit dem Qualcomm im ersten Halbjahr 2007 rechnet, kostet Eudora statt 49,95 US-Dollar nur 19,95 Dollar, allerdings gewährt der Hersteller Neukunden nur noch sechs Monate technischen Support. Wer Werbung in Kauf nimmt, bekommt das Programm ohne Spam-Filter und technischen Support auch umsonst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957016