974128

Experte warnt vor Samba-Sicherheitslücke unter Mac OS X

30.07.2007 | 13:24 Uhr |

Seit zwei Monaten sind einige kritische Sicherheitslecks in Samba unter Mac OS X nicht geschlossen.

Sicherheitsexperte Alfred Huger von Symantec warnt in einem Bericht der Computerworld nun auf die Gefährlichkeit einer Sicherheitslücke hin. Hacker könnten die Lücke dazu ausnützen schadhaften Code aus der Ferne auszuführen. Zudem lasse sich der Code mittlerweile bei Metasploit , einem Open-Source-Projekt zur Computersicherheit, finden. Für Huger ein weiteres Indiz für die Gefährlichkeit des Lecks: Sobald etwas bei Metasploit erscheine, könne man davon ausgehen, dass der Code bei Angriffen benutzt wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974128