915965

Explodierende Handys: Nokia warnt vor Drittherstellern

20.10.2003 | 12:48 Uhr |

Der Handy-Weltmarktführer Nokia will die Ursache für Probleme mit Akkus gefunden haben, die Handys beschädigen und in einem Fall in den Niederlanden gar zu einer Explosion eines Mobiltelefons führte.

In allen bislang berichteten Fällen seien minderwertige Akkus von Drittherstellern die Ursache für die Defekte gewesen, gibt der finnische Konzern in einer Pressemitteilung bekannt. Die Explosion und anderweitige Schäden sind laut Nokia auf Kurzschlüsse zurückzuführen, die durch "unprofessionelles Design" oder einen nicht ausreichend kontrollierten Fertigungsprozess verursacht sind. Nokia rät Handy-Besitzern, Original-Akkus zu verwenden und will in Zusammenarbeit mit den Behörden rechtlich gegen die Hersteller minderwertiger Ware vorgehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
915965