1378024

OWC stellt schnelle externe USB-Festplatte vor

12.01.2012 | 09:13 Uhr |

Portable externe Festplatten bieten Bequemlichkeit, die in der Regel zu Kosten deutlich niedrigerer Datenübertragungsraten geht.

Mercury Elite Pro
Vergrößern Mercury Elite Pro

Während Elgato mit einer schnellen, aber teuren SSD-Thunderbolt-Kombination dem beikommen will, hat Other World Computing (OWC) die nach eigenen Angaben erste eSATA-6G-Festplatte mit Bus-Power vorgestellt, die Daten und Energie über eine USB-3-Schnittstelle bezieht. Die Mercury Elite Pro Mini soll Datenübertragungsraten interner Festplatten bieten und somit gleichermaßen mobil und schnell sein.

Das Gehäuse besteht aus gebürsteten Aluminium, beim Speichermedium hat der Käufer die Wahl zwischen einer herkömmlichen 2,5-Zoll-Festplatte und einer SSD, beide Varianten kommen ohne Lüfter aus. Die Mercury Elite Pro Mini ist in 13 unterschiedlichen Konfigurationen mit Kapazitäten bis zu 1,5 Terabyte erhältlich, die Preise beginnen bei 115 US-Dollar.

Externer Speicher dürfte immer wichtiger werden, je mehr Macbook Air und Ultrabooks anderer Hersteller sich verkaufen. Die typischerweise mit SSDs ausgerüsteten dünnen Laptops bieten mit 128 GB oder 256 GB deutlich weniger Kapazität als herkömmliche Notebooks mit ihren Terabyte-Festplatten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1378024