975108

FCC ist Grund für Verzögerung des neuen Wireless Keyboards

14.08.2007 | 14:00 Uhr |

Steve Jobs schwärmte bei der iMac-Präsentation davon, wie schön es sei, seinen Mac mit der neuen Bluetooth-Tastatur auf dem Schoß zu bedienen.

Ausprobieren durften das aber noch nicht viele Interessenten: Noch ist das neue Wireless Keyboard (im Gegensatz zur USB-Version der iMac-Tastatur) nicht lieferbar. Erst in drei bis fünf Wochen soll es soweit sein. Mittlerweile ist aber auch der Grund für die Verzögerung bekannt.

Die US-Behörde FCC (Federal Communications Commission), die neue IT-Produkte auf ihre Verträglichkeit mit diversen US- und internationalen Normen überprüft, hatte Apple noch kein grünes Licht gegeben. Mittlerweile ist die Zertifizierung aber in Cupertino eingetroffen , einer Auslieferung steht also nichts mehr im Wege.

0 Kommentare zu diesem Artikel
975108