1959899

FIFA will keine Beats-Kopfhörer bei der WM

20.06.2014 | 10:31 Uhr |

Weil Sony offizieller Elektronik-Sponsor der WM ist, sollen die Athleten keine Kopfhörer von Apples Zukauf Beats zur Schau stellen.

Laut einer Lizenzvereinbarung zwischen der FIFA und Sony als offiziellem Sponsor dürfen die Fußballstars laut Reuters während der WM keine Kopfhörer von Beats in den Weltmeisterschaft-Stadien tragen. Denn Sony ist in diesem Bereich offizieller Sponsor. Beats, das Unternehmen, das Apple kürzlich für rund drei Milliarden Dollar kaufte , arbeitet mit vielen Profi-Sportlern zusammen und platziert seine Kopfhörer so sehr prominent.

In einem Werbespot für Beats-Kopfhörer kurz vor der WM treten unter anderem die deutschen Nationalspieler Mario Götze und Bastian Schweinsteiger, sowie der brasilianische Superstar Neymar in der Hauptrolle auf. Bei der WM hat jedoch Sony das Vorrecht, die Spieler mit Kopfhörern auszustatten. Jeder Profi habe deshalb einen Gratis-Kopfhörer der Japaner bekommen, so Reuters.

Bei der WM sind dennoch einige Spieler vor den Spielen mit Kopfhörern der neuen Apple-Tochter zu sehen: wenn sie aus dem Bus aussteigen. Schon bei den Olympischen Spielen in London hatte Beats laut Reuters Tausenden Athleten kostenlos einen Kopfhörer zugeschickt, obwohl Panasonic dort der offizielle Sponsor war. Gegenüber Reuters wollte Beats keine Auskunft über Sponsorenverträge und die Marketingstrategie bei solchen Großveranstaltungen geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1959899