1050047

FON verschenkt WLAN-Access-Points

19.10.2006 | 13:29 Uhr

Um die WiFi-Community voranzutreiben hat der Betreiber FON ein neues Modell: Er verschenkt speziell angepasste WLAN-Access-Points, die einen kostenlosen Zugang ermöglichen.

Ziel von FON ist es, die weltweit größte WiFi Community weiter auszubauen. Mit bereits rund 100.000 Mitgliedern in 144 Ländern wächst die FON Community immer schneller. Insbesondere in Deutschland erfreut sich FON großer Beliebtheit: Seit Februar dieses Jahres hat sich die deutsche FON Community fast verzwanzigfacht. Einen Überblick über die verfügbaren FON-Hotspots finden Sie hier .

Um die Nutzerbasis weiter auszubauen haben interessierte Nutzer in Deutschland und Österreich ab heute die Möglichkeit, den speziell angepassten FON WLAN-Access-Point „La Fonera“ kostenlos zu erhalten . Dieser bietet FON Mitgliedern, den so genannten „Foneros“, zusätzlich zum öffentlichen FON Hotspot auch ein privates, verschlüsseltes WiFi Signal.

Abdeckung: In der Münchner Innenstadt tummeln sich bereits eine gute Anzahl an kostenlosen FON-Hotspots.
Vergrößern Abdeckung: In der Münchner Innenstadt tummeln sich bereits eine gute Anzahl an kostenlosen FON-Hotspots.

Die kostenlose Zusendung knüpft FON an das Fonero Versprechen, sich der internationalen FON Community anzuschließen, die La Fonera zu betreiben und ihn damit anderen Foneros als Hotspot zur Verfügung zu stellen. Foneros erhalten dafür weltweit kostenlosen Zugang an allen FON WiFi Community Routern. Unterstützt wird FON von Unternehmen wie Google und Skype sowie Wagniskapitalfirmen wie Index Ventures und Sequoia Capital. (mja)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050047