964732

FTD: Apple droht europaweit Ärger

19.02.2007 | 14:23 Uhr |

Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) droht Apple wegen seines iTunes Stores in ganz Europa Ärger.

iTunes Store UK
Vergrößern iTunes Store UK

Grund ist die „Charta für Verbrauchersouveränität in der digitalen Welt“, die das Bundesministerium für Verbraucherschutz erstellt hat.

Das Papier fordert, dass Unternehmen von Online-Musikshops wie Apple ihr Angebot für alle Musikplayer öffnen müssten. "Es ist beabsichtigt, die Charta auch in den europäischen Prozess einzubringen", zitiert die FTD vom heutigen Montag vertraute Kreise. Auf einer Konferenz der EU-Verbraucherschutzminister Mitte März soll das Papier vorgestellt werden.

Sollte der Vorstoß des deutschen Verbraucherschutzministeriums Erfolg haben, dürfte es für Apple eng werden. Dann müsste sich der Konzern nicht nur wie bisher mit einzelnen europäischen Ländern auseinandersetzen, sondern müsste sein Geschäftsmodell gegen die Gremien der EU verteidigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964732