1038300

Nolobe bringt Interarchy 10

06.08.2010 | 07:14 Uhr |

Der australische Softwarehersteller Nolobe hat mit Interarchy 10 eine neue Version seines renommierten FTP-Clients herausgebracht.

interarchy
Vergrößern interarchy

Die Wurzeln der Software reichen bis in das Jahr 1993 zurück, damals hieß der Client noch Anarchie.

Mit Interarchy 10 öffnet Nolobe seine Software für Plug-ins von Drittherstellern, mit diesen Zusatzmodulen sollen sich etwa direkt Kommandos auf dem Server ausführen lassen. Im Interarchy Dev Center stellt der Hersteller ausführliche Tutorials für Entwickler bereit, Plug-ins hofft Interarchy zu einem späteren Zeitpunkt direkt auf seiner Website anbieten zu können. Nolobe setzt mit Interarchy 10 auf ein neues Protokoll, das auf SSH aufbaut und den Namen iFTP (Interarchy File Transfer Protocol) trägt. Die Übertragungsgeschwindigkeiten sollen dadurch auf bis zu 80 MB pro Sekunde steigen, eine höhere Flexibilität gegenüber den bisher verwendeten Protokollen FTP und SFTP sei gewährt. Die Server müssten lediglich SSH aktiviert haben. Interarchy kostet 50 US-Dollar für neue Anwender, der Upgrade von Interarchy 9 kostet 30 US-Dollar. Eine Demo-Version steht auf der Website des Herstellers zum Download bereit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038300