2179222

Twitter führt GIF-Funktion ein, Facebook neue Buttons

25.02.2016 | 11:50 Uhr |

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen bei Twitter, als sie die neue GIF-Funktion eingeführt haben. Damit lassen sich nun kurze, animierte Grafiken in die Tweets einbetten. Und auch Facebook hat so einige Veränderungen vorzuweisen.

Wenn zukünftig die 140 Zeichen pro Tweet nicht mehr ausreichen, um sich auf dem Kurznachrichtendienst Twitter verständlich auszudrücken, kann man nun auch auf GIFs zurückgreifen. Die Nutzer können das Graphics Interchange Format aus einer Vielzahl an Kategorien auswählen und in ihre Tweets einbetten.

Um ein GIF in seinen Tweet einzufügen, muss der Anwender lediglich in die Menüleiste klicken. Hier wurden die Button für die Standortfreigabe, für den Zugriff auf die Kamera und für das Starten einer Umfrage um den GIF-Button erweitert. Anschließend tauchen 44 verschiedene Kategorien auf, aus denen der Nutzer ein GIF auswählen kann. Unter anderem gibt es hier kurze Grafikanimationen zum Thema „Freudentanz“, „Einverstanden“, „Ängstlich“ oder „Applaus“.

Über den GIF-Button gelangt der Anwender zu der großen Auswahl an GIFs.
Vergrößern Über den GIF-Button gelangt der Anwender zu der großen Auswahl an GIFs.

Jede Kategorie beinhaltet dutzende Animationen, die für einen Tweet ausgewählt werden können. Hat sich der Nutzer für ein GIF entschieden, bleiben für den restlichen Tweet nur noch 116 Zeichen für eine passende Textnachricht übrig. Die neue Funktion lässt sich bisher jedoch nur auf den Smartphones und Tablets auswählen, für den Browser existiert das neue Feature noch nicht.

Möchte man ein GIF tweeten, verbleiben dem Anwender noch 116 restliche Zeichen.
Vergrößern Möchte man ein GIF tweeten, verbleiben dem Anwender noch 116 restliche Zeichen.

Facebook führt neue „Gefällt mir“-Button ein

Kurze Videos scheinen in den sozialen Netzwerken durchaus beliebt zu sein. Auch Facebook bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, an Stelle des traditionellen Profilbildes ein kurzes Video einzustellen. Anstelle der GIFs soziale Netzwerk vor kurzem sogar neue „Gefällt mir“-Button eingeführt. Hält man diesen lange gedrückt, erscheinen animierte Emoticons, mit denen man ausdrücken kann, wie man einen Post findet. Neben dem traditionellen „Gefällt mir“, kann der Anwender nun auch zwischen „Love“, „Haha“, „Wow“, „Traurig“ und „Wütend“ auswählen. Außerdem kann man sich anzeigen, mit welchen Emoticons andere Nutzer einen Beitrag bewertet haben. Um neue Buttons zu nutzen, reicht es im Browser, mit der Mouse etwas länger über dem gewöhnlichen "Gefällt mir"-Button zu halten, es erscheint eine Leiste mit den zusätzlichen Emotionen. Auf dem iPad funktioniert es mit dem langen Tipp, vorausgesetzt, die neueste Version der App ist bereits geladen. In der iPhone-App gibt es nach wie vor nur "Gefällt mir", es kann wohl nur die Tage dauern, bis Facebook die iOS-App mit der Funktion aktualisiert.

Der neue "Gefällt mir"-Button fügt Emoticons hinzu.
Vergrößern Der neue "Gefällt mir"-Button fügt Emoticons hinzu.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2179222