1565742

Wolfram Alpha analysiert jetzt auch Facebook-Profile

31.08.2012 | 11:19 Uhr |

Wolfram Alpha ist die smarte Wissensdatenbank, die im englischsprachigen Raum viele Anfragen von Siri beantwortet.

Wolfram Alpha funktioniert nach einem ganz anderem Prinzip als Google oder Bing. Diese Suchmaschinen suchen das Web nach bestimmten Stichwörtern ab. Wolfram Alpha sucht nicht nur Wörter, sondern interpretiert diese nach speziellen Algorithmen zu Ergebnissen. So kann man dort Daten recherchieren oder Berechnungen durchführen, es ist eine Wissensdatenbank.

Jetzt hat der Gründer der intelligenten Datenbank, Stephen Wolfram, eine neue Funktion vorgestellt. Sucht man in der Datenbank nach den Stichwörtern "facebook report", kommt als Egebnis eine Seite mit dem Login-Button. Damit meldet man sich bei Facebook an und erstellt einen kostenlosen Account bei Wolfram Alpha. Danach bringt die Datenbank allerlei interessante Erkenntnisse über das eigene digitale Ich. Die Nutzer können einsehen, welche Wörter sie bei Facebook-Kommentaren am meisten gebrauchen, wann sie überdurchschnittlich aktiv vom sozialen Netzwerk Gebrauch nahmen. Dazu wertet die Wissensdatenbank auch das eigene Umfeld aus und beantwortet die Fragen, wo die meisten Freunde wohnen, welchen Status sie haben etc.

Begrenzt kann man solche Zusammenfassung auch für eigene Facebook-Freunde anfordern. Wolfram Alpha wertet dabei die Daten aus, die von den Kontakten freigegeben wurden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1565742