1178548

Beschwerden über Bugs in Facebooks iPad-App

12.10.2011 | 07:37 Uhr |

Die iOS-App Facebook 4.0 nutzt nu auch den großen Bildschirm des iPad und bringt vertraute und neue Funktionen des sozialen Netzes auf das Apple-Tablet

Anwender zeigen sich von der App aber wenig begeistert und beschweren sich über Fehler in der Programmierung, haben unsere Kollegen von Macworld UK zusammen getragen. Ein Anwender preist die Stabilität der App in ironischen Tönen: "Ich berichte zufrieden, dass die neue Facebook-App für das iPad genau wie jede andere iPad-App abstürzt." Ein falscher Mark Zuckerberg tarnt seine Kritik als Fake-PR: "Facebook für das iPad ist da! Es ist größer, besser und fehlerhafter als jede andere Social-Network-App, die Ihr kennt."

Einen konkreten Fehler bemängelt der BBC-Journalist Mark Coyle: "Ich habe das Apple-Dock mit Tastatur und wenn ich das iPad in das Dock stecke und ein Post auf Facebook kommentieren möchte, ist der "Senden"-Knopf verschwunden. Nehme ich das iPad aus dem Dock heraus, ist er wieder da. Von Facebook schlecht getestet."

Die Bewertungen und Kommentare im App Store sind gemischt, es gibt auch zufriedene Kunden. Meist helfe bei Problemen auch, die App zu deinstallieren und neu zu installieren, wer eine ältere Fassung auf seinem iPad hat, sollte diese vor dem Download der neuen besser gelöscht haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178548