2136383

Facebook behebt Akkuprobleme in der iOS-App

23.10.2015 | 16:13 Uhr |

Seit mehreren Monaten beschweren sich Nutzer im Netz - die Facebook-App auf dem iPhone ist für den meisten Batterieverbrauch verantwortlich.

Bereits vor mehreren Monaten sind im Netz Rufe laut geworden , die iOS-App von Facebook verbrauche enorme Mengen an Akkuenergie. Mit harten Zahlen lässt sich dies erst ab iOS 9 belegen, denn Apple hat in der Einstellungen-App die Batterie-Zusammenfassung extra auf die Übersichtsliste aller Funktionen platziert, zudem lässt sich mit dem neuen iOS anzeigen, wie viel Prozent an Batterienutzung welche App im Hintergrund verbraucht. Einige Leser haben bemerkt, dass die Facebook-App sich im Hintergrund aktiviert, obwohl der Nutzer dies ausdrücklich untersagt hat.

Facebook hat nun auf die Klagen gehört und bringt ein App-Update, dass diese Probleme beheben soll. Ari Grant , einer der Facebook-Ingenieure, erklärt in einem Post, woran der enorme Akku-Verbrauch der App lag. Zum einen haben die Programmierer eine sich wiederholende Abfrage im Netzwerk-Code geschrieben. Diese führte zu einem geschlossenen Kreis an Kommandos, die keine Funktionalitäten in der App hatten, jedoch Energie verbrauchten. Zum anderen ließ die Facebook-App nach dem Abspielen eines Videos die Audio-Spur aktiviert, obwohl sie schon zu Ende war. Dies führte auch zu hoher Batterielast. Die beiden Probleme sind in dem jüngsten Update behoben, verspricht Grant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2136383