1802428

Facebook, das Brettspiel

23.07.2013 | 08:18 Uhr |

Der Grafik-Designer Pat C. Klein hat ein Brettspiel namens Facebook entwickelt, mit dem er für mehr Treffen und Gespräche im echten Leben statt im Internet sorgen will.

Facebook als Brettspiel soll für Treffen und Unterhaltung offline sorgen.
Vergrößern Facebook als Brettspiel soll für Treffen und Unterhaltung offline sorgen.

Als »junger Mensch, der im digitalen Zeitalter lebt« hat der britische Designer Pat C. Klein eine Mission: Nach seinem Eindruck beeinflusst das Internet die Fähigkeit zur Kommunikation – und zwar negativ. Außerdem hätten Studien ergeben, dass soziale Netzwerke wie Facebook Probleme mit Einsamkeit, Depressionen und Unsicherheit verstärken können.

Als Reaktion darauf hat er » Facebook: das Brettspiel « entworfen. Der Gedanke dabei sei, dass man sich nicht mit Facebook auf dem Computer oder Smartphone beschäftigen, sondern mit Freunden treffen, dabei etwas trinken und im echten Leben miteinander spielen soll. Aktuell sucht Klein nach Investoren, die eine Umsetzung des Spiels ermöglichen. Ob er auch Kontakt zu Facebook aufgenommen hat, deren Markenrechte vermutlich betroffen sind, ist nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802428