1754491

Facebook stellt angeblich gefeuerten Apple-Maps-Chef ein

19.04.2013 | 09:19 Uhr |

Nach dem Maps-Desaster auf iOS musste der Apple-Manager gehen. Nun soll er sich bei Facebook um die Mobile-Software-Sparte kümmern.

Wie Bloomberg berichtet , hat Facebook den ehemaligen Apple-Manager eingestellt, der sich um die Ablösung von Google Maps durch eine Apple-eigene Kartenlösung gekümmert hatte. Er wurde im November letzten Jahres nach massiver Kritik an dem neuen iOS-Dienst gefeuert. Der Entlassene, Richard Williamson, soll sich bei Facebook nun um die Mobile-Software-Sparte kümmern. Das will Bloomberg von zwei anonymen Quellen erfahren haben. Übrigens sollen auch an Facebooks neuester App - Home - viele ehemalige Apple-Mitarbeiter mitgewirkt haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1754491