1921676

Facebook zeigt eigene Programmiersprache

24.03.2014 | 10:13 Uhr |

Mit Hack will Facebook eine Programmiersprache etablieren, die gegenüber PHP viele Vorteile bieten soll.

Die Betreiber von Facebook haben mit Hack eine neue Programmiersprache präsentiert, die auf den Webseiten des sozialen Netzwerks bereits zum Einsatz kommt. Als Basis für Hack dient PHP, im Gegensatz zu der weit verbreiteten Programmiersprache sei die Eigenentwicklung jedoch effizienter und stabiler. Durch die Nähe zu PHP sollen erstellte Skripte darüber hinaus weitgehend mit Hack kompatibel sein.

Facebook beschreibt Hack als graduelle Programmiersprache, die es dem Anwender ermöglichen soll, direktes Feedback auf durchgeführte Änderungen zu erhalten. Dem Befehlssatz von PHP wurden unter anderem Typisierung, Collections und Lambda-Ausdrücke hinzugefügt.

In den vergangenen Jahren arbeitete Facebook intern zum Großteil mit PHP. Die Umstellung auf Hack sei jedoch schon weit fortgeschritten. Interessierte Anwender können sich die neue Programmiersprache unter hacklang.org herunterladen. Auf einem zu Facebook gehörenden Internet-Blog beschreiben zwei Programmierer zudem die ersten Schritte für angehende Hack-Entwickler. Dort wird auch erklärt, wie man bereits entwickelte und auf PHP basierende Anwendungen auf Hack umstellen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1921676